Wahlgrab

Generell werden drei Grabarten unterschieden: das Wahlgrab, das Reihengrab und das anonyme Grab. Bei dem Wahlgrab handelt es sich um eine Grabform, die als Einzel- oder auch Familiengrab genutzt werden kann; also der Bestattung eines oder mehrerer Verstorbener dient. In dieser Grabart kann sowohl ein Sarg als auch eine Urne beigesetzt werden. Oft besteht auch die Möglichkeit, zwei Särge übereinander - anstatt nebeneinander - beizusetzen. Das Grab wird von den Hinterbliebenen individuell ausgewählt oder kann für den Fall des eigenen Ablebens bereits zu Lebzeiten erworben werden (nicht auf allen Friedhöfen möglich). Das Nutzungsrecht für ein Wahlgrab beläuft sich üblicherweise auf 20 bis 25 Jahre.